Einrichtungen für die vorklinischen Praktika

Das ist ein Content-Bild

Für die Studierenden wurden ein zahntechnisches Propädeutiklabor mit 50 Plätzen sowie ein Phantomsaal mit 48 Einheiten und einem Masterplatz – beides ausgestattet von DENTSPLY SIRONA – errichtet. Über die üblichen Phantomkurse „Zahnerhaltung“ und „Prothetik“ hinaus wird ein exklusiver Phantomkurs „Digitale Technologien in der Zahnmedizin (CAD/CAM)“ unter Einsatz des entsprechenden Equipments durchgeführt (Oral Scans, Soft- und Hardware, 3-D-Drucker).

Des Weiteren wurden die Ausstattungen für die naturwissenschaftlichen und medizinischen Praktika (z. B. Geräte zur Messung von EKG und Blutdruck sowie Soft- und Hardware zur Simulierung von physiologischen Experimenten) angeschafft. Für die Praktika der Anatomie und die vorklinische Chirurgie wurde ein Sezierraum für Kleingruppenunterricht eingerichtet. Eine fortschrittliche Notfallmedizin-Trainingspuppe, die zu Übungszwecken auch vom Roten Kreuz ausgeliehen wird und in der Lage ist, lebensecht die verschiedenen Notfallsituationen zu simulieren, ist im Einsatz.