Wirtschaftsfaktor

Das ist ein Content-Bild

Die Danube Private University (DPU) und das Zahnambulatorium Krems der DPU haben in Krems-Stein 140 Arbeitsplätze geschaffen. Zudem wurden rund 40 Millionen Euro in den Aufbau des gesamten Betriebes investiert, dies ohne jegliche staatliche Unterstützung.

Die durchschnittlich für sechs Jahre Vollzeit in Krems lebenden etwa 620 Studierenden der Zahnmedizin, bringen jährlich 30 Millionen Umwegrentabilität für die Stadt Krems und das Land Niederösterreich ein. Darüber hinaus sind 800 praktizierende Zahnärzte für einen der postgradual angebotenen Universitätslehrgänge Master of Science Fachgebiet (MSc.) an der DPU eingeschrieben, die ebenso einen beachtlichen wirtschaftlichen Aufschwung für die Region bringen.

Letztendlich trägt die DPU als Eliteuniversität ihren guten Ruf in die Welt, was auch Krems als Universitätsstandort aufwertet und der Region interessante Touristen (z. B. Zahnärzte, Wissenschaftler, Industrielle) zuführt. Das Netzwerk wird permanent u. a. durch Studierende, deren Eltern, Verwandte und Freunde erweitert.

Die DPU und ihre Studierenden integrieren sich in die Region Krems und schließen sie im Laufe des Studiums für ihr Leben lang ins Herz.

Honorarkonsulin Prof. h.c. M.B. Wagner-Pischel 
Gründerin, Eigentümerin, Präsidentin der DPU 
Geschäftsführerin des Zahnambulatoriums Krems der DPU
Geschäftsführerin und Gesellschafterin der PUSH GmbH